Sie sind hier: Startseite » Information

Geschäftsbedingungen [AGB]

[Gastaufnahmevertrag]

Der Gastaufnahmevertrag regelt für den Gast (Mieter) und dem Gastgeber (Vermieter) die gegenseitig rechtlichen Verbindlichkeiten, eine vom Gast vorgenommene und vom Gastgeber akzeptierte Reservierung der Ferienwohnung. Wie alle Verträge kann auch der Gastaufnahmevertrag nur mit Einverständnis von Gast und Gastgeber gelöst werden. Daraus ergeben sich nachfolgende Rechte und Pflichten.

1.   Buchungsbestätigung

Der Gastaufnahmevertrag für die Ferienwohnung kommt durch das Absenden eines ausgefüllten Kontakt-/Buchungsformulars durch den Gast, oder durch telefonische Reservierung - wenn eine Zusage aus zeitlichen Gründen  anderweitig nichtmehr möglich war - zustande.

Der Gastaufnahmevertrag ist rechtskräftig mit dem Erhalt der Buchungsbestätigung vom Gastgeber per E-mail, Brief, Fax oder  Telefon, sowie nach erfolgter Anzahlung [AGB, Pkt.2] durch den Gast.

2.   Anzahlung 

Die Anzahlung in Höhe von 20% des Mietpreises ist innerhalb von 14 Tagen - nach Erhalt der Buchungsbestätigung vom Gastgeber - zu überweisen. Am Anreisetag ist dann der Restbetrag des Mietpreises - bei der Anmeldung durch den Gast - zu begleichen. Bei kurzfristiger Buchung ist der Gesamtmietpreis - am Anreisetag bei der Anmeldung - zu entrichten.

Bei einer Vertragsdauer von mehr als 4 Wochen besteht eine monatliche Zahlungspflicht.

Die Ferienwohnung wird nur bis zum Tag der Überweisungsfälligkeit der Zahlung reserviert. Geht die Zahlung nicht termingerecht ein, besteht für den Gast kein Anspruch mehr für die Ferienwohnung. Diese kann dann auf Anfrage - durch den Gastgeber - weiter vermittelt werden.

3.   Aufenthalt     

Der Abschluß des Gastaufnahmevertrages verpflichtet die Vertragspartner zur Erfüllung des Vertrages, gleichgültig auf welche Dauer der Vertrag abgeschlossen wurde. Die Nutzung der Ferienwohnung ist nur für die bestätigten Personenzahl gestattet.

Eine vorrübergehende Nutzung über die angegebene Personenanzahl muß bei der Buchung angemeldet, und vom Gastgeber bestätigt werden.

Eine Verlängerung des Aufenthaltes durch den Gast ist bei freiere Kapazität - mit vorheriger Absprache mit dem Gastgeber - möglich.

4.   Stornierung

Eine Stornierungh der vorgenommenen Buchung hat durch den Gast schriftlich zu erfolgen. Sofern sich die gebuchte Ferienwohnung nicht anderweitig wieder vermieten läßt, hat der Gastgeber einen Anspruch entsprechend nachfolgender Staffelung:   

Bis 30 Tage vor Antritt der Reise können Sie kostenlos stornieren. Bei einer Stornierung innerhalb der 30 Tage vor Reiseantritt fallen für Sie Kosten an, 

-  bis 14 Tage vor der Nutzung 50% des Mietpreises

-  bis 2 Tage vor Nutzung und bei Nichtanreise 80% des Mietpreises.

Bei frühzeitiger Abreise durch den Gast besteht kein Anspruch auf Rückzahlung des Mietpreises.

5.   An- und Abreise

Am Anreisetag steht die Ferienwohnung ab 14.00 Uhr zum Bezug zur Verfügung. Am Abreisetag ist die Ferienwohnung ab 10.00 Uhr freizugeben, und alle ausgehändigten Gegenstände [z.B. Schlüssel,....] sind zu übergeben.

6.   Haftung

Der Gast haftet für Schäden, die durch schuldhafte Verletzung der Ihm  obliegender Sorgfalts- und Anzeigepflicht entsteht, besonders bei unsachgemäßer Behandlung technischer Anlagen und anderer Einrichtungsgegenstände, sowie bei Verlust der ausgehändigten Gegenstände. Entstandene Schäden durch höhere Gewalt sind hiervon ausgeschlossen.

Der Gastgeber haftet im Rahmen seiner Sorgfaltspflicht für die ordnungsgemäße Bereitstellung der angemieteten Ferienwohnung für den Gast. 

Eine Haftung für eventuelle Störungen und Ausfälle in der Strom- und Wasserversorgung, einschließlich aus Ereignissen und Folge höherer Gewalt sind hiervon ausgeschlossen.

 

Gerichtsstand ist Pirna